Guten Rutsch!


Cheers & art wünscht einen guten Rutsch.
Cheers & art wünscht einen guten Rutsch.

 Hubs, da ist das Jahr schon wieder um. Wahnsinn! Ich wünsch euch einen guten Rutsch und einen tollen start in ein gesundes, lebendiges und buntes Jahr 2019. Kommt gut rein. Ich freue mich schon auf das nächse Jahr mit euch!

 

Spendenanteil für 2018


Gründerin Krsitin mit Hund Balu und einem Schild über die Höhe der Spende.
Gründerin Krsitin mit Hund Balu und einem Schild über die Höhe der Spende.

 Geschafft! 109 Euro! Ich habe heute den Spendenanteil für alle verkauften Produkte in diesem Jahr an die Kinderhilfe Südafrika überwiesen. Für 109 verkaufte Produkte spende ich im Namen von Cheers & art 109 Euro.

Ich freue mich wahnsinnig, über den kleinen Erfolg! Nein, damit werde ich nicht die Welt retten können, aber irgendwo muss man ja anfangen. Das Tempo ist egal Vorwärts ist Vorwärts. Vielen Dank, für eure Hilfe! 

 

 

Jahresrückblick 2018


Video zum Jahresrückblick von Cheers & art.
Video zum Jahresrückblick von Cheers & art.

Was für ein Jahr! Masterarbeit, Gründung, allein nach Südafrika und Künstler zu finden, die Homepage erstellen, Buchhaltung, Produktbilder machen, das gesamte Crowdfunding planen, durchführen und umzusetzen und damit die ersten Schritte mit Cheers & art zu gehen. Und das alles nebenberuflich. Ich habe ein Video erstellt um die größten Meilensteine mit euch zu teilen. Dafür musst du nur auf das Bild klicken. Viel Spaß beim anschauen!

 

Wenn ich so Revue passieren lasse, dann möchte ich mich in diesem Zusammenhang gleich nochmal besonders bei meinem Freund, meiner Mutti, meinem Opa, sowie dem Rest meiner Familie und der meines Freundes für den Rückhalt bedanken. Es ist nicht leicht mit anzusehen, wie eine nahesthende Person sein Studium grade beendet, sich gleichzeitig aber gegen diesen Weg entscheidet. Diese Entscheidung gegen die Vernunft und für Cheers & art war nicht leicht, aber ich habe es nicht eine Sekunde bereut und möchte euch von Herzen für euren Rückhalt danken. Ein ganz großen Dankeschön geht aber natürlich auch an meine Freunde, Bekannten und deren Freunde, sowie alle Unterstützer des Crowdfundings, die ich nicht persönlich kenn. Vielen, vielen Dank! Der Anfang ist geschafft Unglaublich, was in einen Jahr alles möglich ist. Ich freue mich schon wahnsinnig auf das nächste! 😊

Social Startups.de berichtet


Social Startups.de berichet von Cheers & art
Social Startups.de berichet von Cheers & art

Unter dem Titel: „Cheers&Art verkauft upgecycelte Dekorationsartikel aus Südafrika“ berichtete Jenny Lorbeer vergangene Woche von diesem fairen Upcycling Projekt.

 

 

Jeden Tag wird auf der Welt unmengen an Müll produziert. Bereits viele Blogs im Internet beschäftigen sich mit dem Thema, wie man diesen Müll weiterverwenden kann. Einige verwenden die Verpackungen weiterhin als Aufbewahrung, andere basteln sich daraus Tragetaschen. Man kann daraus aber auch schöne Dekoration herstellen. Bei Cheers & art gibt es genau solche zu kaufen. Diese wird aber nicht von der Gründerin selbst produziert. …“

Den gesamten Artikel lesen

 

Ich freue mich über die vielen tollen Worte und den Support. Meinen herzlichen Dank an die tolle Autorin und ihr Team.

 

Wochenrückblick


Dekoration Fahrrad John an der Ostsee
Dekoration Fahrrad John an der Ostsee

Wieder neigt sich eine spannende Woche dem Ende zu. Die ersten Bestellungen über den Onlineshop sind eingetrudelt. Für das Vertrauen möchte ich mich auf diesen Weg nochmal bei meinen Kunden herzlich bedanken. Jeder kleine Schritt ist so wichtig für den nachhaltigen Erfolg von Cheers & art. Es ist leider nicht so, dass die größten Hürden schon überstanden sind. Jede Woche ist ein neuer Kampf für dieses Herzensprojekt. Mit dem Crowdfunding konnte ich starten, aber ob es langfristig bestehen und wachsen kann, ist noch lange nicht entschieden. Um so aufregender war es diese Woche für mich das 2. Mal Ware aus Südafrika nachzubestellen und dem Künstler das Geld überwiesen. Ein großer Vertrauenensvorsprung, denn ich setze damit alles auf eine Karte, und hoffe, dass ich es nicht bereue. Wenn alles gut geht, dann gibt es im Shop bald upgecyclete Hundewelpen aus Blech. Die werden voraussichtlich aber erst Mitte Januar ankommen.

Wer nun so Kurz vor Weihnachten ein besonderes Geschnek für seine leiben sucht, der kann aber unter den anderen schönen Liebhaberstücken stöbern. Für die Fahrradfreunde unter euch, bzw. wer einen Fahrradfreund beschenken möchte, gibt es Fahrrad Johny dieses Wochenende, also am 15. und 16. Dezember auch im Angebot.

 

Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent.

Upcycling Markt Hamburg


Gründerin Kristin mit ihrem Stand auf dem Upcycling Markt Hamburg
Gründerin Kristin mit ihrem Stand auf dem Upcycling Markt Hamburg

Heute habe ich mir meine Weihnachtssocken angezogen und die passende Mütze aufgesetzt und gehofft, dass viele neugierige Besucher auf den Upcycling-Markt strömen um noch nach dem ein oder anderen Weihnachtsgeschenk zu suchen. Mein kleiner Marktstand ist mit einfachen Miteln ein bisschen schöner geworden, doch das

 einzige was es in Strömen gab, war Regen. Das Wetter hatte mir einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht.  In Hamburg darf man zwar nicht aus Zucker sein, doch ich konnte heute auch jeden verstehen, der auf dem Sofa liegen geblieben ist. 
Ein paar ganz tapfere haben sich jedoch trotzdem getraut das Haus zu verlassen. Meine Hochachtung dafür! Und es war wieder so schön die Besucher dabei zu beobachten, wie sie auf die schönen Dekorationsstücke reagierten. Vorsichtiger abstand, Verunsicherung, Neugier, leutend, interessierte Augen... Immer wieder spannend und eine Belohnung zugleich. Es ging heut nicht darum Geld zu verdienen, sondern einfach präsent zu sein. Das stundenlange Stehen in der Kälte hat ziemlich an meinen Kräften gezerrt, aber die Besucher haben mir so viel zurück gegeben. Vielen Dank! Und einen schönen 2. Advent noch.

 

Start-Up Faces


Gründerin Kristin ist jetzt ein Startup Face der Uni Hamburg
Gründerin Kristin ist jetzt ein Startup Face der Uni Hamburg

Wie  bereits angekündigt, darf ich die Uni Hamburg als offiziellen Unterstützer angeben und seit Kurzem ist Cheers and art auch unter der Kategorie Start-Up Faces auf der Seite meiner ehemaligen Dozentin Dr. Pakura zu finden.

 

Heute haben wir uns nach einiger Zeit wieder getroffen. Ein spannender Austausch zwischen Theorie und Praxis. Während sie die Zahlen von Startnext wissenschaftlich analysiert, konnte ich ihr berichten, wo ich Stolpersteine und Herausforderungen im gesammten Crowdfunding gesehen habe. Besonders interessant fand ich, dass ich laut Statistik (als weibliche Singelgründerin) keine großen Chancen hatte mein Finanzierungsziel zu erreichen. Haha, wie gut das ich das nicht wusste. So waren meine Erwartungen und Grenezn nicht blockiert. Wie geht noch gleich das Sprichwort: „Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.“ ;) Ich fande es aber auch sehr interessant, dass es laut Satistik zu empfehlen ist, ein zweites Crowdfunding innerhalb von 1,5 Jahren zu starten, wenn dies notwendig ist.

 

Ich freue mich über die Unterstützung der Uni Hamburg und über den bereichernden Austausch an Erfahrungen. Ich finde es einfach herrlich mit Menschen zu interagieren, die für das Gründertum so brennen. 

Wiedersehen macht Freude


Globus Ariana vor der Elbphilharmonie, Hamburg
Globus Ariana vor der Elbphilharmonie, Hamburg

Mittlerweile sind alle "Dankeschön" vom Crowdfunding verschickt und mich erreichen die ersten Rückmeldungen und Fotos von meinen Unterstützern. Das ist so schön zu sehen, wie die kleinen und größeren Kunstwerke, aber auch das liebevolle verpacken geschätzt werden.

Vielen lieben Dank dafür!

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich in Zukunft über Instagram oder Facebook öfter mal auf Bildern von meinen upgecycelten Produkten verlinkt werde und so auch zukünftig Bilder von den kleinen Kunstwerken erhalte. Bin nämlich mega gespannt wohin die Goldstücke überall hin kommen.

 

 

 

 

Eddy geht auf Reisen


upgecycelte Eidechse Eddy, Waterfront Kapstadt
upgecycelte Eidechse Eddy, Waterfront Kapstadt

Ich musste mich stark in Geduld üben (keine meiner Kernkompetenzen), doch das Warten hat sich gelohnt. Am Freitag kamen endlich die Kartons für die aus Dosen upgecycelte Eidechse Eddy an, das letzte Puzzelteil für die Umsetzung der angebotenen Dankeschöns. Weil es in der Garage auf Grund der Temperaturen immer ungemütlicher wird, konnte ich nicht alle Pakete auf einmal packen, aber nun gehen die kleine Sonnenanbeter endlich raus an die lieben Unterstützer vom Crowdfunding. Nochmal vielen dank! Ich hoffe er bereitet euch viel Freude.

 

 

 

 

Unterstützt von Lehrstuhl Management & Digital Markets


Gründerin Kristin in ihrer Garage am Pakete packen
Gründerin Kristin in ihrer Garage am Pakete packen

Im Sommersemester 2016 musste ich für mein Nebenfach BWL nur noch ein Seminar belegen. Ich entschied mich damals für das Gamification-Sememinar von Frau Dr. Stefanie Pakura, die zu dem Zeitpunkt bereits an der Universität Hamburg in der Fakultät für Wirtschaft- und Sozialwissenschafften in der Professur Management & Digital Markets habilitierte. Ich muss zugeben ich entschied mich für diesen Kurs überwiegend auf Grund der Tatsache, dass es eine Wochenendseminar war und ich demnach wenig feste Anwesenheitstage haben würde und dachte mir so Zeit durch unnötiges Bahnfahren zu ersparen.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie etwas von Gamification gehört und auch das Unternehmertum lag mir als Lehramtsstudentin ziemlich fern. Das änderte sich aber alles rasend schnell. Zu meinem Glück promovierte Frau Dr. Pakura an der Leuphana Universität, die sich seit Jahren auf den Bereich der Firmengründung spezialisierte. Ich bekam ganz neue Einblicke und Denkanstöße. Ich verbrachte noch weit über das Seminar hinaus Wochen und Monate damit ein Konzept für ein sozialen Startup zu entwickeln, das durch spielerische Elemente Keime im Krankenhaus minimieren sollte. Es war großartig das erste mal zu erfahren, was man alles erschaffen kann und das Gründertum mehr als nur Existenzangst, sondern auch Freiheit und Selbstverwirklichung bedeutet. Die Idee aus dem Seminar habe ich schweren Herzens auf Eis gelegt. Vielleicht später einmal, wenn ich so weit bin. Doch auch bei meinem neuen vorhaben wurde ich unterstützt.

 

Cheers & art enthält zwar keinen spielerischen Aspekt, hat aber die Ausrichtung, dass ein soziales Unternehmen nicht traurig oder mitleiderregend sein muss. Sondern dass mit guten Bedingungen für die Arbeiter und einer positiven Stimmung im Innen und Außen, alle Beteiligte zufriedener sind.

 

Ich wurde sowohl im Seminar, als auch noch lange danach mit der Idee von Cheers & art von Frau Dr. Pakuar und Herrn Prof. Spät tatkräftig unterstützt. Mit Tips für Veranstaltungen, Tools oder ihrem Netzwerk. Damit war der Lehrstuhl "Management & Digitale Markets" ein wichtiges Puzzelteil zu meinem Weg zur Gründerin und es freut mich besonders, dass ich den Lehrstuhl nun auch offiziell als Unterstützer angeben darf.

Vielen Dank! In den kommenden Tagen wird auf ihrer Internetseite ein Beitrag über ich erscheinen. Ich freue mich sehr auf unsere weitere Kooperation und bin gespannt, was die Zukunft noch so bringt.

Packen, packen, packen!


Gründerin Kristin in ihrer Garage am Pakete packen
Gründerin Kristin in ihrer Garage am Pakete packen

Ganz nach dem Motto: "wer schneller arbeitet, friert weniger", beeile ich mich in meiner Garage bei 10 Grad noch mehr, die ersten gekauften Waren vom Onlineshop, aber vor allem auch die vielen Dankeschön's vom Crowdfunding an meine Unterstützer zu versenden. Damit bin ich im Moment auch ganz gut in der Zeit. Planmäßig sollen die Dankeschöns Mitte November verschickt werden und die ersten Pakete gehen nun nach und nach raus. Ich hoffe, dass es so gut weiter geht und bis nächste Woche alle ihr Waren haben. Nochmal vielen Dank ihr Lieben!

 

 

 

 

Fazit der Ausstellung


Foto von der Ausstellung, von Norman Staron
Foto von der Ausstellung, von Norman Staron

Ich schwebe noch auf Wolke 7. Die Ausstellung, gestern in der Kaisergalerie, war ein voller Erfolg. Ich habe noch grade so den Onlineshop fertig bekommen, in dem die 7 Exponate, die ich ausgestellt habe, gekauft werden konnten. Und zu meiner Freude wurde das auch gemacht. Die ersten Verkäufe im Onlineshop und viele ansprechende Gespräche in einem schönen Ambiente. Ein rund um schöner und sehr aufregender Tag.

Jetzt heißt es Abschied nehmen. Besonders Freddy hat mich in den ersten Monaten der Gründung und der Masterarbeit viel begleitet. Tschüss alter Freund, ich hoffe du bringst deinen neuen Besitzern so viel Freude, wie mir, ins Haus.

 

 

Ausstellung in der Kaisergalerie


Werbeanzeige von der Kaisergalerie mit Cheers & art
Werbeanzeige von der Kaisergalerie mit Cheers & art

Am morgigen Sonntag, den 4. November 2018, ist Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg. Und unter dem Thema Kunst & Kultur werden in der Kaisergalerie 7 Exponate von Cheers & art ausgestellt. Ich freue mich riesig über diese Chance und hoffe auf einen kurzweiligen Nachmittag mit netten Gesprächen. Wer also noch nichts vor hat, der ist herzlich eingeladen, sich die Kunstwerke aus der Nähe anzuschauen.

Die Produkte selbst, können dort nicht gekauft werden, doch zur Feier des Tages, wird morgen der Onlineshop eröffnet und diese 7 Exponate anbieten. Unter anderem beispielsweise Bulli Herbby oder Hund Balu. Es wird aber noch nicht alle Artikel geben, da der Fokus in den nächsten Tagen darauf liegt die Dankeschöns vom Crowdfunding zu verschicken.

 

 

Die Ware ist angekommen


Gründerin Kristin vor dem Hauptzollamt Hamburg
Gründerin Kristin vor dem Hauptzollamt Hamburg

Ich bin so erleichtert!  Am Dienstag kamen die Briefe vom Zoll, in denen stand, dass meine Ware zur Abholung bereit liegt und heute konnte ich sie nach der Arbeit abholen. Es lief alles reibungslos. Naja, etwas umständlich, aber so ist das in einer Behörde halt. ;) Die Beamtin war aber sehr nett. Ich habe noch die Einfuhrumsatzsteuer bezahlt und mich von einem Taxi einsammeln lassen. 

Überglücklich, dass das Abenteuer "südafrikansiche Post" auf den ersten Blick gut ausgegangen, habe ich die Kisten noch in der Garage verstaut. Morgen gucke ich mir das mal genauer an...

 

Liebe auf den ersten Blick


Mit Bulli Herbby am Strand von Kapstadt.
Mit Bulli Herbby am Strand von Kapstadt.

Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich musste ihn  einfach kaufen, auch wenn es das Budget etwas ausreizte.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das zukünftige Produktangebot. Dieser schöne Bus, wurde auf den Namen Herbby getauft und wird ab Mitte November zur Eröffnung des Onlineshops von Cheers & art auf dieser Homepage angeboten.

 

Die Zeit vergeht so schnell


Mit Hund Balu das letzte mal die Aussicht auf den Ozean genießen.
Mit Hund Balu das letzte mal die Aussicht auf den Ozean genießen.

Der letzte Tag ist angebrochen. Morgen gehst schon zurück nach Hamburg.

Eine ereignisreiche Reise geht zu Ende, in der ich leider von einigen Künstlern enttäuscht wurde, sich aber auch neue Chancen auf taten. Ach, ich freue mich schon drauf, wenn die restliche Ware angekommen ist und jeder Unterstützer des Crowdfundings sein Dankeschön erhalten hat. Nochmal vielen Dank!


Zukünftig wird sich das Angebot stark ändern, weil ich ein paar Kooperationen beenden musste und neue beginnen konnte. Der Kleine mit dem wedelnden Schwanz neben mir wird zum Beispiel ein neues Mitglied der Cheers & art -Familie sein. Er hat auch schon einen Namen bekommen. Und zwar hört er auf den Namen Balu, nach dem verstorbenen Hund meiner guten Freundin und ehemaligen Mitbewohnerin, Sabrina.

Frühling in Südafrika


Antilopen auf einer Blumenwiese
Antilopen auf einer Blumenwiese

Die Zeit vergeht hier so schnell. Jeden Tag so viel spannende Eindrücke und Erfahrungen. Es ist seltsam. Ich bin jetzt das dritte Mal Gast in diesem Land. Es ist zum einen wie nach Hause kommen und doch fremd sein. 

 

Ich bin noch wie am ersten Tag über den Fahrstil, die Armut oder den Gebrauch von Plastiktüten schockiert und kann mich aber auch genauso an der Liebenswürdigkeit der Menschen, der Natur und der Tierwelt erfreuen. Für  Cheers & art ist Kapstadt an den Wochenenden am interessantesten, weil dann die Kunstmärkte statt finden. Darum habe ich mir unter der Woche die Zeit vertrieben und das Land erkundet. Besonders schön finde ich es, Südafrika das erste mal im Frühling erleben zu dürfen. Wunderschön! Eine Farbenpracht.

Angekommen in Kapstadt


Gründerin Kristin in Kapstad an der Waterfront.
Gründerin Kristin in Kapstad an der Waterfront.

Ich bin gut in Kapstadt angekommen. Es ist herrlich, der Frühling beginnt und die Stadt zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Hinter mir im Bild der Tafelberg der sich dem Moment das erstem mal an dem Tag zeigt. Aber ich bin natürlich nicht nur zum Eis essen und Sightseeing hier. Die Fahrräder Johny konnte ich bereits heute schon kaufen und morgen folgen die Arianas. Außerdem werde ich am Wochenende viele Märkte besuchen um neue Kunstwerke zu ergattern und Künstler zu treffen.

Das Crowdfunding ist geschafft!


Konfettiregen für Cheers & art
Konfettiregen für Cheers & art

Es ist geschafft! Vielen vielen Dank für eure Unterstützung!♥️ Für das kaufen eines Dankeschön's, einer Spende, dem Teilen und weitererzählen meines Herzensprojektes... Mit eurer Hilfe konnten im Crowdfunding 2.681 Euro eingesammelt werden und Cheers & art wird nun Wirklichkeit!🤩

Wann? Noch diese Woche. In 4 Stunden geht der Flieger  nach Kapstadt und in den nächsten Tagen kaufe ich dann von den Einnahmen aus dem Crowdfunding viel schönes.

Was für eine schöne Überraschung


Cheers & art ist das erste Mal in der Zeitung.
Cheers & art ist das erste Mal in der Zeitung.

Was für eine schöne Überraschung aus der Heimat. Heute am Samstag den 22. September hat das erste Mal eine Zeitung über Cheers & art berichtet. Vielen Dank liebe Bützower Zeitung. Es sind nur noch 3 Tage bis zum Ende des Crowdfundings und ich freue mich über jede Unterstützung.

Der Artikel gefällt mir sehr, sehr gut. Per klick auf das Bild gelangt ihr dorthin...😀

 

Eine Achterbahn der Gefühle!


Gründerin Kristin in einer Gefühlsachterbahn
Gründerin Kristin in einer Gefühlsachterbahn

Nur noch 6 Tage! In mir tobt es. Eine Mischung aus Dankbarkeit, Vorfreude, Hoffen und Bangen. Tiefe Dankbarkeit über jede einzelne Unterstützung von euch, die dazu beigetragen hat, dass wir bis jetzt 2206 Euro zusammen bekommen haben. Das ist der Wahnsinn!

Vorfreude darauf, dass es in 7 Tagen schon nach Kapstadt geht und Cheers & art endlich starten kann. Und Hoffen und Bangen, weil es noch ungewiss ist, ob wir das 2. Finanzierungsziel im Crowdfunding erreichen. Das würde den Start wesentlich erleichtern, da ich dann zum einen mehr Ware, aber zum anderen bei der Verpackung eine höhere Stückzahl kaufen und die Kosten senken könnte. Es ist möglich nachhaltige Produkte zu gestalten, die komplett auf Plastik verzichten und aus recycelten oder kompostierbaren Materialien bestehen. Die Stückpreise sind in kleinen Menge aber kaum bezahlbar. Ich schau optimistische auf die nächsten 6 Tage und bedanke mich noch ganz herzlich bei euch, dass ihr es ermöglicht. Ihr solltet auf dem Bild sein und nicht ich.

 

Und vielen Dank an Dominik für die schönen Aufnahme. :)

Die erste Etappe im Crowdfunding


Gründerin Kristin möchte Danke sagen
Gründerin Kristin möchte Danke sagen

 Vielen Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung. Das erste Fundingziel im Crowdfunding von 1500 Euro ist erreicht! Der Wahnsinn!!! Das bedeutet, dass der Deal für alle die Unterstützer steht, die bis zu dem ersten Ziel aktiv geworden sind. Dieses Geld erhalte ich jetzt sicher nach Abschluss der Kampagne und kann nun die upgecycelten, kleinen Meisterwerke bei meinen Künstlern bestellen. Und wenn es so weiter geht schaffen wir auch noch das zweite Finanzierungsziel.

 

Bitte, bitte macht weiter so und tragt die Vision von meinem Herzensprojekt in die Welt.

Masterarbeit


Gründerin Kristin nach Verteidigung der Masterarbeit
Gründerin Kristin nach Verteidigung der Masterarbeit

 

Geschafft!!!  Nein, die Crowdfundingkampagne ist leider noch nicht geschafft, aber gestern durfte ich meine Masterarbeit verteidigen, in der ich für Cheers & art ein Konzept für die Gründungsphase erstellt habe. So langsam realisiere ich was gestern passiert ist. Aber verrückt ist es trotzdem. Da fiebert man 5 Jahre drauf hin und dann ist man "auf einmal" Masterabsolventin.

 

Vielen lieben Dank für die vielen Glückwünsche, aber auch natürlich weiterhin für das unterstützen. Ihr macht es möglich, was ich in der Masterarbeit entwickelt habe.

 

Ich danke euch!

Crowdfunding-Formen


Die Chrowdfunding-Seite von Cheers & art
Die Chrowdfunding-Seite von Cheers & art

Wenn ich in meinem Umfeld erzähle, dass ich ein Crowdfunding gestartet haben, dann herrscht darüber viel Unsicherheit und Halbwissen, darum möchte ich gern helfen ein bisschen Klarheit zu schaffen.

 

Also das Crowdfunding (CF) ist eine internetbasierte, alternative Finanzierungs-form, bei der durch die Crowd, also durch eine Vielzahl von Menschen, kleinere Geldbeträge für soziale, kulturelle oder kommerzielle Projekte eingesammelt werden. Es gibt eine Bandbreite an verschiedenen CF-Formen, was dazu führt, dass die Verwirrung über das CF groß ist. Hier die bekanntesten möglichen Formen:

 

  • das Crowdlending, dabei erhalten die Unterstützer beispielsweise Zinsen
  • das Crowdinvesting, hier erhalten sie feste Beteiligungen
  • das Crowddonating, bei dieser Form gibt es keine direkte Gegenleistung
  • das Crowdsponsoring, dabei erhalten die Unterstützer ein direkte Gegenleistung

Für Cheers & art habe ich das Crowdsponsoring gewählt, welches auch als klassisches CF oder reward-based CF bezeichnet wird und bei der die Unterstützer ein Projekt vorfinanzieren und dafür eine nicht-finanzielle Gegenleistung als Dankeschön erhalten. Bei dieser Variante ist die Bekanntheit, das Verständnis und die Beteiligung in der Bevölkerung am höchsten, außerdem bietet es sich für Cheers & art auch an, seine kleinen Kunstwerke zu nutzen. :)

Wie ein Traum


Gründerin Kristin ist überglücklich
Gründerin Kristin ist überglücklich

Das ist alles wie ein Traum! Fast zu schön um wahr zu sein. Durch eure Hilfe konnten bereits 1010 Euro auf Startnext für die Realisierung des Projektes eingesammelt werden. Vielen, vielen lieben Dank für eure Unterstützung!!! Ich würde euch gern alle Umarmen.

Bitte, bitte teilt und empfehlt es weiter. Ohne euch bleibt Cheers & art nur ein Traum, aber ihr könnt es möglich machen.

Die ersten 48 Stunden sind vorbei


Globus Ariana mit Teelicht
Globus Ariana mit Teelicht

Die ersten 48 Stunden der Crowdfunding-Kampagne sind vorbei und ich fliege wie auf Wolken! 650 Euro kamen dank euren Beiträgen schon zusammen. Ich kann mein Glück gar nicht fassen, so toll von euch unterstützt zu werden. Ich danke euch von ganzem Herzen!!!

Globus Ariana ist bisher euer Liebling, darum hier noch ein Foto aus meinem Wohnzimmer, wo das schöne Exemplar seit etwa 2 Jahren hängt. Ariana war das erste, was ist damals als Touri, in Südafrika gekauft habe. Da war Cheers & art noch eine verträumte Idee. Und ich habe mich noch lange nicht satt gesehen. Ich hoffe euch geht es auch so.

  

Die Kampagne startet durch


Gründerin Kristin ist erleichtert nach dem erfolgreichen Start des Crowdfundings
Gründerin Kristin ist erleichtert nach dem erfolgreichen Start des Crowdfundings

Die ersten 24 Stunden der Crowdfunding-Kampagne von Cheers & art sind vorbei und mit eurer Unterstützung konnten bereits 430 Euro, also 29 % des minimalen Fundingziels von 1.500 Euro eingesammelt werden! Vielen lieben Dank! Das ist der absolute Wahnsinn! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie mich das bewegt. Mein Herz hüpft im Dreieck!:) Bis wir zusammen das Ziel erreichen, ist es zwar noch etwas hin, aber wenn wir gemeinsam so weiter machen, den Link teilen, Freunden und Kollegen, Nachbarn usw. davon berichten, dann können wir es schaffen! 

  

Die Crowdfundig-Kampagne startet


Gründerin Kristin mit den angebotenen "Dankeschön's"
Gründerin Kristin mit den angebotenen "Dankeschön's"

Es ist soweit. In diesen Minuten ist das Crowdfunding von Cheers & art gestartet. Damit Cheers & art zukünftig seine Waren im Onlineshop anbieten und damit dauerhaft die Menschen in den Townships Südafrikas unterstützen kann, benötige ich deine Hilfe. Von heute bis zum 25. September läuft auf Startnext die Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung dieses Projektes. Es werden verschiedene „Dankeschön’s‟ angeboten, die du käuflich erwerben kannst. Durch deine Unterstützung leistest du einen wichtigen Beitrag für die Realisierung des sozialen Projektes. Schau es dir am besten einfach an. Das Pitchvideo und weitere Informationen findest du hier.     

 

 

Die Bedeutung des Namens: Cheers & art


Logo von Cheers & art
Logo von Cheers & art

Bei der Erstellung des Namens war mir wichtig, dass er auch von den Menschen in Südafrika leicht ausgesprochen und gemerkt werden kann. Dieses fand ich für das Zugehörigkeitsgefühl der Künstler sehr wichtig. Es sollte also ein Name aus einfachen englischen Begriffen sein, der für Deutsche und Südafrikaner leicht auszusprechen und zu merken ist.

 

Der Name und das Logo haben mehrere Bedeutungen.

Zum einen soll cheers (deutsch = prost) und die Form des Kronkorken daran anknüpfen, dass die Produkte von Cheers & art überwiegend aus Getränkeverpackungen upgecycelt sind.

Noch wichtiger ist aber, dass cheers für mich ein positives Lebensgefühl verkörpert. Jeder von uns saß wahrscheinlich schon mal mit Freunden, Familie, Kollegen, Bekannten, Vereinsmitgliedern, Kommilitonen... zusammen und hat mit dem Wort cheers auf ein freudiges Ereignis angestoßen. An diese schönen Erfahrung möchte ich gern mit den Produktbildern von unterschiedlichen schönen Orten anknüpfen. Viele soziale Unternehmen setzten auf Mitleid. Ich möchte jedoch kein Mitleid hervorrufen, sondern eine positive Stimmung vermitteln.

Da cheers alleine jedoch zu unkonkret gewesen wäre und viele wahrscheinlich vermutet hätte ich biete Getränkeerzeugnisse an, wurde der Name noch durch and art (deutsch = und Kunst) erweitert. Für mich grenzt es immer an ein Wunder, was die Künstler aus den Townships erschaffen können. Darum ist für mich jeder einzelne Artikel Kunst.

Es geht los!


Endlich ist es so weit! Ich freue mich so, dass die Homepage von Cheers & art (gesprochen: "cheers and art") heute online gegangen ist. Und wie schön, dass Du hier bist. Im Januar hatte ich nur eine grobe Idee, wie die Produkte mal aussehen sollten und inzwischen kann ich sie samt umweltfreundlicher Verpackung in den Händen halten. Die Homepage war ein weiterer großer Meilenstein in der Gründungsphase und mit großen Schritten geht es nun weiter in Richtung Crowdfunding... :D